Weltkulturerbe auch in Löningen

Am 7. Dezember 2017 sind die Kunst des Orgelbaus und der Orgelmusik auf die Liste der Immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO gekommen. So dürfen auch wir in Löningen und der Region glücklich sein, mit Instrumenten und vor allen Dingen genügend haupt und nebenamtlicher Organisten ausgestattet zu sein, die es überhaupt erst möglich machen die Orgelmusik lebendig zu machen.

 

Auch in diesem Jahr soll es monatlich, von Mai bis August, jeweils an einem Freitag im Monat um 11.00 Uhr eine Orgelmusik zur Marktzeit geben, zu der Sie herzlich eingeladen sind. Die offenen Türen der St. Vitus Kirche laden zu dieser Zeit ein, den sanften aber auch mächtigen Klängen unseres Instrumentes zu lauschen. Wie ein Synthesizer macht es eine Orgel möglich eine ganze Bandbreite von Klängen, ganz ohne elektrische Erzeugung und ohne elektrische Verstärkung hörbar zu machen.

Freitag, den 25. Mai 2018, 11.00 Uhr: Norddeutsche Orgelmusik des Barock von Dietrich Buxtehude.

Orgel: Oliver Strauch, Löningen

Orgelmusik zur Marktzeit

Orgelmusik zur Marktzeit Freitag, den 27. Juli 2018, 11.00 Uhr St. Vitus.

Annette Stegemann und Oksana Lang, Löningen, Orgel

Maja Taube spielt Harfenmusik

 

 

MAJA TAUBE - KLANGGEWEBE

Maja Taubes Klanggewebe bezaubern. Sie tun das nicht mit rauschenden Arpeggien und Glissandi, vielmehr ist es eine unprätentiöse, profunde und innige Musik, die Maja Taube da erfunden hat.
Eine Musik, die sie erfinden musste, weil es sie so für die Harfe noch nicht gab.

Nach ihrem klassischen Studium kehrte sie Orchester und klassischer Harfenliteratur den Rücken, machte sich mit keltischen, „kleinen“ und chromatischen Harfen auf die Suche nach einer Musik, die aus dem Instrument selbst erwächst und überrascht nun den Hörer mit treibender Motorik, vielschichtigen Melodien und einem breitgefächerten Klangspektrum.

Mit großer Aufmerksamkeit und feinen Antennen für kleine Unterschiede lotet sie Innenwelten aus, findet den Klang der Farbe weiss, lauscht dem Höhlenlicht auf den Grund oder konstatiert eine prosaische Etüde. Wenn Maja Taube ihre „Meditation“ spielt, ist das kein esoterisches Gedusel, sondern eben eine Meditation, fertig.

Von dieser emotionalen Aufrichtigkeit und Klarheit lässt man sich gerne bezaubern. 

ÜBER MAJA TAUBE

Geboren in Berlin, aufgewachsen in Nürnberg, hatte Maja Taube mit acht Jahren ihre erste Begegnung mit der Harfe.

Während ihrer Schulzeit wird sie bereits als Gaststudentin am Konservatorium in Nürnberg aufgenommen, wo sie nach dem Abitur ihr Studium aufnimmt und am Mozarteum Salzburg vertieft.

Nach dem Studium sammelt sie einige Jahre Orchestererfahrung an den Theatern in Nürnberg, Hof und Coburg um dann aber musikalisch eigene Wege einzuschlagen.

Auf Bühnen und in Studios ist sie unterwegs mit dem Duo Fling und vielen anderen musikalischen Projekten (u.a. aktuell „Rebecca Treschers 11-tett“ und die Kult-Konzertreihe „Engelesingen“), in denen sie die Vielseitigkeit der Hakenharfen neben der Pedalharfe erkundet.

Seit einiger Zeit engagiert sie sich ausserdem für ein wiederentdecktes und zugleich neues Instrument: die chromatische Harfe, die in neuer Bauart das diatonische Handicap der Konzertharfe überwindet.

Maja Taube hat mit ihrer zweiten Solo-CD „Klanggewebe“ Musik aus ihrem Instrument und für ihr Instrument erfunden, befreit die keltische Harfe von Klischees und etabliert sie als autonomes Soloinstrument.  

Das Konzert findet am Sonntag, den 12. August 2018 um 19.00 Uhr in St.Vitus Löningen statt.

Orgelmusik zur Marktzeit

Orgelmusik zur Marktzeit, Freitag, den 24. August 2018, 11.00 Uhr, St. Vitus Löningen.

Auf dem Programm stehen Werke von Nicolaus Bruhns, Karsten Klinker (Improvisation), Wolfgang Amadeus Mozart und Charles - Marie Widor

Karsten Klinker, Cloppenburg, Orgel

Musikfest Bremen mit der Messe h-Moll (BWV 232) von Johann Sebastian Bach zu Gast in St. Vitus

„Vox Luminis“ – Stimme des Lichts – ist der treffende Name, den sich das belgische Vokalensemble gegeben hat und dem es alle Ehre macht: Mit einem weichen, geschmeidigen und homogenen Klang glasklarer Stimmen, die sich durch leuchtende Höhen, eine tadellose Intonation sowie eine prägnante Textartikulation auszeichnen. Mit dem dazugehörigen Instrumentalensemble steht unter der Leitung von Lionel Meunier eines der Universalwerke der Musikgeschichte schlechthin auf dem Programm: Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe. Entstanden zwischen 1724 und 1749 ist sie Bachs einzige vollständige Vertonung des Messordinariums und die letzte große Komposition, die er vollenden konnte. Mit ihrem Formenreichtum an Arien, Duetten und Chören ist sie einer der Höhepunkte im Gesamtwerk Bachs und bis heute eine der anspruchsvollsten sakralen Kompositionen überhaupt. Und gewiss die richtige Herausforderung für Vox Luminis, um in einem bestens austarierten Zusammenspiel von vokalem und instrumentalem Part den „Mont Blanc der Kirchenmusik“ (Franz Liszt) zu besteigen!
Die Aufführung findet statt am Freitag , 14. September 2018, um 19.00 Uhr in St. Vitus Löningen.
Ausführende:
Vox Luminis (Vokal- und Instrumentalensemble)
Lionel Meunier (Leitung)
Kartenvorverkauf:
Tickets zum Preis von 35,00 €/30,00 €/25,00 €/18,00 € (Ermäßigung 20%) sind ab sofort erhältlich im Pfarrbüro, im Reisebüro Bednarzyk, in der Touristinformation Löningen sowie unter www.musikfest-bremen.de.
(Foto: David Samyn)

Konzert mit dem Leipziger Posaunenquartett Opus 4

Festliche und adventliche Klänge auf Barockposaunen und modernen Posaunen.

Am 13. Dezember 2018 um 19.30 Uhr musiziert das Leipziger Posaunenensemble bestehend aus Mitgliedern des Leipziger Gewandhausorchesters, in St. Vitus, Löningen.

 

Auf dem Programm stehen Werke von Monteverdi, Raselius, Schein, Schütz, Clemens non papa, Baston, Palestrina, Bach und Anderen.

 

 

Termine

Keine Einträge gefunden

Der aktuelle Vitusbote ist da!

Der Vitusbote gibt Auskünfte über die Gottesdienste der laufenden bzw. der kommenden Woche. Darüber hinaus informiert er über alle weiteren Veranstaltungen der Kirchengemeinde bzw. unserer Vereine und Verbände. Er ist jeweils ab freitagsmittags abrufbar: »»»

Info-Box

Die Familiengottesdienste im 1. Halbjahr 2018

Sonntag, 14.01.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für Kinder

Sonntag, 21.01.2018, 10.45 Uhr, St. Michael:
Familiengottesdienst

Sonntag, 28.01.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Familiengottesdienst

Samstag, 10.02.2018, 19.00 Uhr, St. Johannes:
Familiengottesdienst

Sonntag, 18.02.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für die Kinder

Samstag, 24.02.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst

Samstag, 10.03.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst für die Erstkommunionkinder zum Abschluss des Aktionstages zum Thema "Gebet"

Sonntag, 11.03.2018, 10.30 Uhr, Vikar-Henn-Haus:
Wortgottesdienst für Familien mit kleinen Kindern

Sonntag, 18.03.2018, 10.30 Uhr:
Hochamt mit einem besonderen Element für die Kinder

Palmsonntag, 25.03.2018, 9.00 Uhr, St. Johannes:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 10.45 Uhr, St. Michael:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Karfreitag, 30.03.2018, 10.00 Uhr, St. Bonifatius, St. Johannes, St. Michael, Friedhof Löningen:
Kinderkreuzweg

Sonntag, 08.04.2018, 10.00 Uhr, St. Johannes und St. Vitus:
Erstkommunionfeier

Sonntag, 10.04.2018, 10.00 Uhr, St. Michael:
Erstkommunionfeier

Samstag, 21.04.2018, 19.00 Uhr, St. Johannes:
Familiengottesdienst

Sonntag, 29.04.2018, 15.00 Uhr, St. Vitus:
Dankandacht der Erstkommunionfamilien

Samstag, 12.05.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst

Sonntag, 27.05.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für Kinder

Sonntag, 10.06.2018, 10.30 Uhr, Vikar-Henn-Haus:
Wortgottesdienst für Familien mit kleinen Kindern

Sonntag, 17.06.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Familiengottesdienst

Startseite         Impressum         Datenschutz         Kontakt