Die Gründung des Schützenvereins Elbergen-Augustenfeld-Vehrensande e.V. erfolgt im Jahre 1950 aus dem bereits 1861 im Kirchspiel Löningen gegründeten Glübbiger Schützenverein. 
Das erste Schützenfest findet nach intensiver Vorbereitung am 21. und 22. Mai 1950 statt.
In den Gründungsjahren erfolgt der Beitritt zum Norddeutschen Schützenbund. 
1961 beschließt der Schützenverein, den Austritt aus dem Norddeutschen Schützenbund und die Mitgliedschaft im Zentralverband der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften anzustreben. Im Rahmen des heutigen „Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften“ gehört die St.-Jakobus Schützenbruderschaft heute nach der Umstrukturierung 1979 dem Bezirksverband Hümmling-Friesoythe-Löningen an. 
Die feierliche Aufnahme in den Zentralverband der historischen deutschen Schützenbruderschaften erfolgt auf dem Schützenfest am 13. und 14. Mai 1962 durch Landesbezirksbundesmeister Franz Windeler und Landesbezirkspräses Prälat Quatmann, der die Weihe der Vereinsfahne vornimmt. Als Schutzpatron wählen die Vereinsmitglieder bewusst den Hl. Jakobus, dessen Verehrung ihren Ursprung wahrscheinlich in einer Hagelkatastrophe hat. Daher findet seit uralter Zeit am 25. Juli eine Hl. Messe und Bittprozession zu Ehren des Hl. Jakobus in Elbergen statt. So benennt sich der Schützenverein Elbergen-Augustenfeld-Vehrensande zur St.-Jakobus Schützenbruderschaft  Elbergen-Augustenfeld-Vehrensande e.V.  um. Zum ersten Präses der neuen Schützenbruderschaft wählen die Mitglieder Vikar Quebbemann, der am 16.04.72 von Präses Pfarrer Josef Saalfeld abgelöst wird. Seit 2007 ist Pfarrer Bertholt Kerkhoff Präses der Schützenbruderschaft. 
Mittelpunkt des Vereinslebens der Schützenbruderschaft ist das St. Jakobus Haus in Elbergen. Mehrfach umgebaut und  renoviert dient es in der jetzigen Form seit 2005 der Bruderschaft zur Unterbringung und Durchführung ihrer Veranstaltungen.
Neben dem Schießsport werden z.B. regelmäßig ein Seniorennachmittag, Müllsammelaktionen in Zusammenarbeit mit dem Dorfverschönerungsverein oder Ferienpassaktionen organisiert, um sich aktiv an der Gestaltung  des dörflichen Lebens zu beteiligen. 
Auf die Jugendarbeit wird besonderer Wert innerhalb der Schützenbruderschaft gelegt. So belegen Erfolge wie z.B. das Erringen des Titels der Diözesanjugendprinzessin Jahre 2008 und der Diözesanschülerprinzessin im Jahr 2009 die Intensität der Jugendarbeit.
Um die Jugendarbeit der Bruderschaften zu unterstützen, hat sich die St. Jakobus Schützenbruderschaft mehrfach als Ausrichter von überregionalen Jugendveranstaltungen engagiert.  Im Jahr 2005 findet der Diözesanjungschützentag in Elbergen statt, 2011 springt die Bruderschaft kurzfristig ein und übernimmt die Ausrichtung der Bundesjungschützentage in Löningen binnen 4 Monaten. Eine Veranstaltung für die gesamte Jugend des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, ca. 2000 Jugendliche übernachten im Schulzentrum der Stadt Löningen und machen damit die Stadt für ein Wochenende zur Hauptstadt der Schützenjugend.
Auch in der Zukunft wird sich die Schützenbruderschaft in diesem Bereich engagieren.
So steht als für den 26. und 27.05.2018 wiederum die Ausrichtung des Diözesanjungschützentages des BDSJ Münster an. 
Das Highlight für die Schützenbruderschaft Elbergen wird 2020 die Ausrichtung des Bundesschützenfestes in der Stadt Löningen sein. Hier werden im September 2020 ca. 10.000 bis  12.000 Schützen erwartet, um den neuen Bundeskönig der Bruderschaften zu ermitteln. 
Die Organisation dieser Großveranstaltungen verdeutlicht das aktive Vereinsleben und den Zusammenhalt innerhalb der Schützenbruderschaft und sind ein Ansporn für alle Vereinsmitglieder, sich weiter engagiert an der Fortentwicklung der Schützenbruderschaft zu beteiligen und die gesteckten Ziele und Herausforderungen im Sinne von „Glaube-Sitte-Heimat“ auch in Zukunft gemeinsam zu meistern und zu erreichen.  
Weitere Informationen unter: https://www.schuetzenbruderschaft-elbergen.de

Kontakt

1. Brudermeister
Burkhard Sibbel
Am Raddetal 26
49624 Löningen-Augustenfeld
Telefon: 05432/904371

Termine

Keine Einträge gefunden

Der aktuelle Vitusbote ist da!

Der Vitusbote gibt Auskünfte über die Gottesdienste der laufenden bzw. der kommenden Woche. Darüber hinaus informiert er über alle weiteren Veranstaltungen der Kirchengemeinde bzw. unserer Vereine und Verbände. Er ist jeweils ab freitagsmittags abrufbar: »»»

Info-Box

Die Familiengottesdienste im 1. Halbjahr 2018

Sonntag, 14.01.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für Kinder

Sonntag, 21.01.2018, 10.45 Uhr, St. Michael:
Familiengottesdienst

Sonntag, 28.01.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Familiengottesdienst

Samstag, 10.02.2018, 19.00 Uhr, St. Johannes:
Familiengottesdienst

Sonntag, 18.02.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für die Kinder

Samstag, 24.02.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst

Samstag, 10.03.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst für die Erstkommunionkinder zum Abschluss des Aktionstages zum Thema "Gebet"

Sonntag, 11.03.2018, 10.30 Uhr, Vikar-Henn-Haus:
Wortgottesdienst für Familien mit kleinen Kindern

Sonntag, 18.03.2018, 10.30 Uhr:
Hochamt mit einem besonderen Element für die Kinder

Palmsonntag, 25.03.2018, 9.00 Uhr, St. Johannes:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Palmsonntag, 25.03.2018, 10.45 Uhr, St. Michael:
Palmweihe, Palmprozession und Familiengottesdienst

Karfreitag, 30.03.2018, 10.00 Uhr, St. Bonifatius, St. Johannes, St. Michael, Friedhof Löningen:
Kinderkreuzweg

Sonntag, 08.04.2018, 10.00 Uhr, St. Johannes und St. Vitus:
Erstkommunionfeier

Sonntag, 10.04.2018, 10.00 Uhr, St. Michael:
Erstkommunionfeier

Samstag, 21.04.2018, 19.00 Uhr, St. Johannes:
Familiengottesdienst

Sonntag, 29.04.2018, 15.00 Uhr, St. Vitus:
Dankandacht der Erstkommunionfamilien

Samstag, 12.05.2018, 17.00 Uhr, St. Vitus:
Familiengottesdienst

Sonntag, 27.05.2018, 10.30 Uhr, St. Vitus:
Hochamt mit einem besonderen Element für Kinder

Sonntag, 10.06.2018, 10.30 Uhr, Vikar-Henn-Haus:
Wortgottesdienst für Familien mit kleinen Kindern

Sonntag, 17.06.2018, 9.15 Uhr, St. Bonifatius:
Familiengottesdienst

Startseite         Impressum         Datenschutz         Kontakt